VerA: Fit für den Beruf mit SES-Ausbildungsbegleitern

In Deutschland bricht jeder vierte Jugendliche seine Ausbildung vorzeitig ab, oft schon im ersten Lehrjahr. Nur jeder zweite setzt die Ausbildung in einem anderen Betrieb oder anderen Beruf fort. Keine guten Nachrichten für den Arbeitsmarkt, aber ein guter Grund zu handeln.
 
Ende 2008 hat der Senior Experten Service (SES) – eine der größten deutschen Ehrenamtsorganisationen für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand – zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe die Initiative VerA aufgelegt. VerA wird im Rahmen der Initiative Bildungsketten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
 
VerA ist ein Angebot an alle, die in der Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen und mit dem Gedanken spielen, ihre Lehre abzubrechen. Auf Wunsch stellt der SES diesen Jugendlichen berufs- und lebenserfahrene Senior Expertinnen und Experten zur Seite – Profis im Ruhestand, die auf ihre Aufgabe gezielt vorbereitet werden.
 
SES-Ausbildungsbegleiter sind ehrenamtlich tätig, kennen die Sorgen junger Menschen und helfen individuell: Sie beantworten fachliche Fragen, begleiten Übungen für die Berufspraxis, unterstützen die Vorbereitung auf Prüfungen, kümmern sich um den Ausgleich sprachlicher Defizite, fördern die soziale Kompetenz und Lernmotivation und stärken das Vertrauensverhältnis zwischen Auszubildendem und Ausbilder.
 
Der SES nimmt Anfragen nach Ausbildungsbegleitern von jeder Seite entgegen – von den Auszubildenden oder deren Eltern, den Beratern bei den Kammern, den Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen. Die Auswahl des Begleiters trifft der SES. Hunderte Expertinnen und Experten engagieren sich für VerA. Sie werden auf ihre Aufgabe konkret vorbereitet und bringen das Fachwissen aus Industrie, Handwerk und vielen technischen, kaufmännischen und sozialen Berufen mit.
 
Eine VerA-Begleitung ist für den Auszubildenden und den Ausbildungsbetrieb kostenlos. Sie läuft zunächst über zwölf Monate, kann aber bis zum Abschluss der Lehre verlängert werden. Die Ziele der Ausbildungsbegleitung legen die Senior Experten und Jugendlichen im Einzelfall und gemeinsam fest.
 
SES-Experten helfen auch dann, wenn das Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendet wird. Im Tandem geht die Suche nach einem geeigneten neuen Ausbildungsplatz leichter von der Hand. Das VerA-Angebot gilt für ganz Deutschland.

 VerA als Bestandteil der Initiative Bildungsketten

VerA ist in der Initiative Bildungsketten ein Förderinstrument des Bundes zur Begleitung von Jugendlichen in der Ausbildung, das ganz auf ehrenamtliche Unterstützung setzt. VerA greift den zentralen Gedanken der Initiative Bildungsketten auf, Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss zu ermöglichen. Eine individuelle Förderung durch berufserfahrene ehrenamtliche Ausbildungsbegleiter/-innen trägt dazu bei, Ausbildungsabbrüche zu verhindern und Jugendliche beim Erreichen des Ausbildungsabschlusses zu unterstützen. Das Angebot ergänzt dabei hauptamtliche Angebote wie die Berufseinstiegsbegleitung oder die ausbildungsbegleitenden Hilfen. VerA trägt so dazu bei, das Ziel der Initiative Bildungsketten zu erreichen, möglichst jedem ausbildungsinteressierten jungen Menschen eine Berufsausbildung zu ermöglichen.

Gefördert wird VerA vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), als ein zentraler Baustein der Initiative Bildungsketten am Übergang von der Schule in den Beruf. Das Programm läuft bis 2018.

Melde dich bei uns!

Unsere Hilfe
ist kostenlos!

» Kontakt aufnehmen

„Ohne die Hilfe eines Ausbildungsbegleiters hätte ich es nicht geschafft die Ausbildung beim ersten Mal zu bestehen.“

Benjamin, 22, Ausbildung zum Verkäufer

» Erfahrungsbericht lesen

„Ich bin froh, dass es die Initiative VerA gibt!“

Nadine W., Berufsschullehrerin aus Koblenz

» Erfahrungsbericht lesen